• Spur G - 0n30 - Spur H0
  • Faire Preise
  • professionelle Digitalisierungen
ESU Pullman IIm, RhB ABe 4/4 III, Nr. 53, Tirano, rot, Ep VI
Pullman IIm, RhB ABe 4/4 III, Nr. 53, Tirano, rot, Ep VI 1419,-

ESU Pullman IIm, RhB ABe 4/4 III, Nr. 53, Tirano, rot, Ep VI

€1419,- €1.419,00
* Inkl. MwSt. | zzgl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Artikelnummer: 30148
  • 2 Jahre Gewährleistung auf Neuware
  • 1/2 Jahr Gewährleistung auf Gebrauchtes
  • sicher verpackt
  • versicherte Lieferung
  • bitte anfragen
Informationen

Das Modell:

• Aufbau und Rahmen aus wetterfestem Kunststoff
• Mehrfarbiger Innenraum
• Mehrfarbiger Führerstand mit Lokführerfigur
• Separat angesetzte Griffstangen und Trittstufen
• 2 Bühler-Motoren
• Kugelgelagerte Achsen
• Antrieb auf vier Achsen
• LokSound 5 XL Decoder für DCC, Motorola®, M4 und Selectrix-Betrieb
• Selbständige Anmeldung an Zentralen mit RailComPlus®- oder mfx®-Funktionalität
• PowerPack-Speicherkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung
• 50mm-Lautsprecher mit großer Schallkapsel für höchsten Soundgenuss
• Digital heb- und senkbare Dachstromabnehmer mit ESU-Servos
• Digitalisierte Originalgeräusche
• Sensorgesteuerte Geräusche bei Kurvenfahrt
• Fahrtrichtungsabhängiger Lichtwechsel 3+1 mit warmweißen LEDs, zugseitiges Spitzensignal abschaltbar
• Fahrtrichtungsabhängiger Lichtwechsel 3+1 mit warmweißen LEDs, für Betrieb in Doppeltraktion, Frontbeleuchtungen an jeder Seite separat abschaltbar
• Führerstand- und Fahrgastraumbeleuchtung separat schaltbar
• Bremsfunken beim Bremsen
• Befahrbarer Mindestradius = 600 mm
• Länge über Puffer = ca. 690 mm

NEUHEIT!
Auslieferung 3. Quartal 2020
jetzt bestellen

 

 

Das Vorbild:

Zur Modernisierung des Triebfahrzeugpark, der mit Gleichstrom betriebenen Bernina-Bahn Line, beschafftedie Rhätische Bahn RhB zwischen 1988 und 1990 insgesamt sechs moderne Triebwagen des Typs ABe 4/4 III beim Hersteller-Konsortium SLM/BBC. Wegen der Nummerierung ab „51“ werden die Wagen als „50er-Triebwagen“ oder im Pus’ciavin Dialekt, ungleich melodischer, als „Motrice Cinquanta“ bezeichnet. Die TW III sind als erste Serienfahrzeuge der RhB mit modernster Thristortechnik ausgestattet und verfügen über eine Leistung von 1016 kW, sie erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h. Der Leistungsgewinn gegenüber den Vorgänger-Fahrzeugen ABe 4/4 II, ermöglicht theoretisch die 1,5-fache grössere Anhängelast. Bei einer Abnahmefahrt beschleunigte zum Test, ein einzelner Triebwagen ABe 4/4 III, den ganzen Bernina Express in der 70 Promille steilen Rampe von Poschiavo Richtung Ospizo Bernina. Im Regelbetrieb geht man schonender mit den Triebwagen um und bespannt die Züge oft sogar in Doppeltraktion. Die maximal erlaubte Anhängelast von 140 t wird dabei nicht überschritten. In Doppeltraktion darf übrigens auch gemischt mit Triebwagen der heute selten gewordenen 40er Generation oder einer Gem 4/4 gefahren werden. So kommen die Fahrzeuge vor den weltberühmten schweren Bernina-Express-Zügen ebenso zum Einsatz, wie vor Regional-, Güter- oder Dienst-Zügen. Gelegentlich sind die kräftigen Triebwagen () auch solo unterwegs. In den Fahrgasträumen finden 16 Personen in der 2. Klasse auf bequemen Sitzen in 2+2 Bestuhlung Platz, in der 1. Klasse finden bei vergrößerter Beinfreiheit zwölf Fahrgäste in 2+1 Bestuhlung Platz. Auf die Installation einer Klimaanlage verzichtete die RhB.

 

 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »