• Spur G - 0n30 - Spur H0
  • Faire Preise
  • professionelle Digitalisierungen
Train Line Diesellok der DEV V 3, Digital DCC, Sound
Diesellok der DEV V 3, Digital DCC, Sound 439,-

Train Line Diesellok der DEV V 3, Digital DCC, Sound

€439,- €439,00
* Inkl. MwSt. | zzgl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Artikelnummer: TL 2021002
  • 2 Jahre Gewährleistung auf Neuware
  • 1/2 Jahr Gewährleistung auf Gebrauchtes
  • sicher verpackt
  • versicherte Lieferung
Informationen
  • Neuentwicklung
  • digital und analog zu fahren
  • installierter digitaler Sound

Anfang des Jahres 1980 übernahm der DEV die seit Jahren auf dem Gelände der Museumseisenbahn abgestellte V 122 der VGH.

Die Lok war zusammen mit der baugleichen V 22 als V 21 für die ehemalige Euskirchener Kreisbahn gebaut worden. Die Maschinen waren mit einer Vielfachsteuerung ausgestattet, so dass beide Lokomotiven gleichzeitig von einem Führerstand aus bedient werden konnten.

Als V 121 und V 122 wurden sie 1966 an die VGH veräußert und bedienten dort bis 1971 den verbliebenen schmalspurigen Streckenteil von Bruchhausen-Vilsen nach Asendorf (die heutige Museumseisenbahn).

Nachdem die VGH die Strecke aufgaben und der DEV sie vollständig für seinen Museumsbetrieb übernahm, plante man die beiden Diesellokomotiven auf 1435 mm umzuspuren. 1972 wurde die V 121 umgebaut, doch stellte sich dabei ein solches Unternehmen als zu aufwendig heraus. So blieb die V 122 unverändert bei der Museumseisenbahn abgestellt.

Seit 1982 ist die Lok untersucht und steht als V 3 im Dienst der Museumseisenbahn.



Infos zum Fortschritt der Entwicklung:

  • Unsere V3 Diesellok fährt! Die ersten Runden wurden ohne Probleme überstanden. Spätestens in Bad Salzuflen zu den "Lipper Modellbautagen" wird die Lok den Dauertest über mehrere Messetage überstehen müssen. Wir sehen den Tests zuversichtlich entgegen. Neben den qualitativ hochwertigen Kunststoffen wird auch der Bühlermotor für Qulität und Langlebigkeit stehen.

  • Die Räder werden in schwarzem Kunststoff gespritzt, die Radreifen sind aus Edelstahl gefertigt. Im Lokführerstand wird eine Lampe eingebaut. Die Lok ist noch unlackiert, sie erhält den typischen beigen umlaufenden Streifen wie beim Vorbild.

  • An der Front sieht man nun die Lampen schon vorbereitet. Die Lampengehäuse werden noch gefertigt. Die vordere Partie der Motorhaube ist freigestellt, um später einen Lautsprecher einbauen zu können.
     
  • Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an!



Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »